LOGIN | REGISTRIEREN
AT DE MX   CH
International
Beratung
Support

Uptime und Verfügbarkeit

Die Bedeutung für das Webhosting

Die sogenannte Uptime ist bei einem Webhosting Anbieter ein sehr wichtiger Faktor, damit die Daten sicher sind und man sich keine Sorgen machen muss, dass die Website mal längere Zeit nicht erreichbar ist.

Uptime bedeutet auf Englisch soviel wie Betriebszeit. Auf das Webhosting bezogen bezeichnet die Uptime die Zeit, in der eine Website öffentlich über das Internet erreichbar ist. Im Gegensatz dazu steht die Downtime, welche die Zeit bezeichnet, in der eine Website nicht erreichbar, bzw. Offline ist.

Was bedeutet die Uptime aufs Jahr hochgerechnet?

Meist wird die Uptime pro Jahr angegeben, eine Uptime von 99% bedeutet zum Beispiel, dass eine Website durchschnittlich 3.65 Tage im Jahr nicht erreichbar ist. Oder anders ausgedrückt 7.20 Stunden pro Monat oder 1.68 Stunden pro Woche. Weitere Werte lassen sich aus der folgenden Tabelle entnehmen.

Verfügbarkeit in %

Downtime pro Woche

Downtime pro Monat

Downtime pro Jahr

90%

16.8 Stunden

72 Stunden

36.5 Tage

95%

8.4 Stunden

36 Stunden

18.25 Tage

99.5%

50.4 Minuten

3.60 Stunden

1.83 Tage

99.9%

10.1 Minuten

43.2 Minuten

8.76 Stunden

99.99%

1.01 Minuten

4.32 Minuten

52.56 Minuten

Wie kommt es zu einer Downtime?

Zu einer Downtime kommt es meist, wenn die Server eines Webhosters für kurze Zeit ausfallen. Dies kann zum Beispiel durch einen Stromausfall verursacht werden. Auch technische Fehlfunktionen an Servern sind eine häufige Ursache. Daraufhin sind sämtliche Websites auf dem jeweiligen Server für eine bestimmte Zeit nicht mehr erreichbar.

Uptime spielt für viele Websites eine wichtige Rolle

Besonders für E-Commerce Seiten ist eine hohe Uptime von groΒer Bedeutung. Selbst geringe Ausfallzeiten können schon einen groΒen wirtschaftlichen Schaden verursachen. Eine Uptime von 100% wird wohl von keinem Hosting-Anbieter erreicht. Verfügbarkeitsraten ab 99,5 % sind allerdings sehr gute Werte und garantieren eine fast vollständige Erreichbarkeit der Website.

Wichtig zu Erwähnen ist, dass in die reguläre Uptime nicht die Zeit für Wartungsarbeiten an Serven mit einberechnet wird. Falls mal eine wichtige Wartung beim Webhosting Anbieter ansteht, werden aber meist die Kunden über den Ausfall genauestens informiert, so, dass sie ihre Website-Besucher auch dementsprechend vorwarnen können.