Keyworddichte und wie damit dein Ranking verbessern kannst

Die Keyworddichte deiner Website zu optimieren ist wohl einer der einfachsten Wege, dein Google Ranking zu verbessern. Was Keywords sind, haben wir dir in einem vorherigen Artikel bereits erklärt. Was du aber unbedingt wissen solltest, ist, wie wichtig die Keyworddichte für deine Website ist, wenn du auf den gängigen Suchmaschinen gefunden werden möchtest.

Keyworddichte beschreibt wie häufig ein spezielles Suchwort auf deiner Website vorkommt. Wenn also bei 1000 Wörtern das Keywort nur 1mal vorkommt, ist die Keyworddichte sehr gering. Wenn das Keyword hingegen 100 mal vorkommt, ist diese sehr hoch. So weit so gut. Der Trick an der ganzen Sache ist jetzt, das Keyword in einem Verhältnis von 3-5% auf deiner Website zu platzieren, um die optimale Keyworddichte zu erreichen.

Deshalb, jetzt die grosse Frage. Wie verbesserst du deine Keyworddichte?

1)      Die richtigen Keywords sind das A und O. Bei der Gestaltung deiner Website solltest du dir im Vornherein Keywords überlegen, mit denen du auf Google gefunden werden möchtest. Dazu solltest du dir auch Keywords überlegen, die ortographisch deinen anderen Keywords ähneln, um einen möglichst grossen Teil der Wortpalette abzudecken.

2)      Wenn du dich auf deine Keywords festgelegt hast, gilt es nun, diese in einer vernünftigen Art und Weise auf deiner Website einzubringen. Früher war es quasi gang und gäbe seine Website auf bizarre Art mit den Keywords vollzustopfen, mit denen man auf Google gefunden werden wollte. Ein gerne gesehenes Beispiel war am unteren Rand der Website eine Wortreihe von ein und demselben Wort zu wiederholen, um die Keyworddichte zu erhöhen. Das funktioniert heute nicht mehr. Spätestens seit dem Google Panda Update 2011, landen diese Websites meist gar nicht oder erst weit hinten in den Suchergebnissen.

3)      Eine der grössten Herausforderungen für die Verbesserung der Keyworddichte, ist die Lesbarkeit deines Inhalts. Wenn du ein Keyword in deinem Text zu häufig verwendest, läufst du Gefahr, dass der Leser deinen Inhalt nicht als interessant bewertet und deine Website schnell wieder verlässt. Wenn du das Keyword mit anderen Wörtern versuchst zu umschreiben, könnte es sein, dass die Keyworddichte dadurch beeinträchtigt wird und du in den Suchmaschinen nicht gefunden wirst. Ein Tipp hier ist, zu versuchen, das Keyword in dem Text an Stellen zu platzieren, die natürlich wirken. Wenn du es in einem Satz mehrmals verwendest, tönt es eher mühsam und hilft niemandem den Text aufmerksam zu lesen. Der Leser merkt sofort, wenn du auf Teufel komm raus ein ganz bestimmtes Wort versuchst im Text unterzubringen.

 

Hier sind noch zwei super Tools um die Keyworddichte deiner Website oder eines einzelnen Textes zu analysieren.

Viel Spass beim Schreiben.

NEUBOX AG

Das günstigste Webhosting – Angebot

NEUBOX bietet seit kurzem die  günstigsten Domains an in der Schweiz. Ungelogen, bei uns gibt es die .com Domain für 11.90CHF und die .net Domain sogar schon für 9.90CHF im Jahr. Deswegen haben wir uns gedacht, zur Feier des Monats gehen wir noch einen Schritt weiter und bieten einen Monat lang auch schweizweit das günstigste Webhosting – Angebot an. Vom 10.10.2012 bis zum 10.11.2012 bieten wir deshalb 10 Webhosting Pakete aus unserer erfolgreichen Tell it Reihe für unschlagbare 14.90CHF.  Dieses Webhosting – Paket beinhaltet über 8GB Speicherplatz für alle deine Daten, deine kostenlose Wunsch – Domain, unlimitierte E-mail Accounts, eine ganz persönliche Kundenbetreuung und noch vieles mehr.

So funktionierts:

Wenn du an einem Tell it – Webhosting zu diesem einmaligen Sonderpreis interessiert bist, gehe einfach folgendermassen vor:

-          Sende uns ein Mail mit dem Betreff “Promotion Tell it – Hosting 14.90 CHF” an [email protected] Wir werden dir dann deinen individuellen Promotioncode an deine Mailadresse zukommen lassen.

-          Wenn du den Code erhalten hast, wähle auf unserer Website das Tell it – Hosting aus und klicke auf “Bestellen”

-          Wähle deine Wunschdomain aus und fahre mit dem Bestellprozess fort.

-          Bei der Übersicht deines Warenkorbes ist ein Feld für einen Promo-Code vorgesehen. Dort gibst du einfach den von uns erhaltenen Code ein und kannst sofort sehen, dass nur noch ein Restbetrag von 14.90 CHF verbleibt.

-          Nun kannst du den Bestellvorgang abschliessen. Nach erfolgreichem Bestellprozess bekommst du von uns ein Bestätigungsmail mit allen notwendigen Angaben zu deinem Hosting und kannst dein Tell it – Paket dann sofort nutzen.

 

Falls du auf nummer sicher gehen möchtest bei der Bestellung, hier gehts zum Video Tutorial.

Beste Grüsse!

 

Gründe wieso deine Website kaum Traffic generiert

Das Phänomen ist nich selten. Du bist bereit, mit deinem Unternehmen auch online endlich durchzustarten. Du hast deine Domain registriert, eine Website erstellt und im besten Fall auch optimiert aber aus irgendeinem vermaledeiten Grund ziehst du keine Besucher auf deine, mit viel Liebe, erstellte Website. Die Gründe dafür können vielschichtig sein. Wir zeigen dir heute ein paar Gründe auf wieso deine Website unter Umständen einfach nicht so anläuft wie du es dir vorstellst.

Grund 1: Aller Anfang ist schwer

Du brauchst Geduld. Wie sagt man so schön, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Du bist neu in der Online Welt und auch die prominentesten Websites wie Google oder Facebook, haben von Anfang an den traffic generiert, den sie heute generieren. Nicht panisch werden, trage deine Website bei den bekannten Webkatalogen ein und trink einen Tee. Versuch nicht zu viel auf einmal von den bekannten SEO techniken, Google reagiert seit dem Panda Update im April 2011, sehr allergisch auf zuviel erzwungene Massnahmen.

Grund 2: Dein Domain Name ist unpassend

Du hast vielleicht den für dich schönsten Domain Namen ausgewählt, aber für deine Kunden ist der Name einfach zu verwirrend oder zu abschreckend. Achte darauf, dass der Domain Name dich und dein Unternehmen perfekt repräsentiert. Dieser Name ist das Aushängeschild deines Unternehmen. Versuche mit dem richtigen Namen eine gewisse Brand awareness zu kreeieren. Du denkst bei den Wörtern Apple und Amazon doch auch schon lange nicht mehr an einen Apfel und dem Amazonas.

Grund 3: Dein Inhalt wirkt nicht strukturiert

Niemand mag Websites, bei denen man erst stundenlang nach dem gesuchten Produkt oder dem dazuzgehörigen Preis fahnden muss. Die Struktur deines Inahlts muss so besucherfreundlich wie möglich sein. Eine Website, die etwas verkaufen möchte, braucht keinen grossen Schnick-schnack. Die Kunden möchten ein Produkt sehen und den dazu passenden Preis und zwar schnell und übersichtlich. Alles was versteckt wird (wirkt), veranlasst den Besucher zu der nächsten Website zu gehen.

Grund 4: Deine Website ist nicht optimiert

Keine Sorge, das ist jedem schonmal passiert. Man denkt, man hat die Website perfekt auf Google eingestellt und findet sich trotzdem nicht in den top Suchergebnissen wieder. Das bedeutet schlichtweg, dass du deine SEO massnahmen nocheinmal überarbeiten musst. In einem vorherigen Artikel erfährst du mehr über die Grundvoraussetzungen deiner Website Optimierung.

Grund 5: Du verfehlst deine Zielgruppe

Du kannst deine Zielgruppe nicht finden? Bzw. du weisst gar nicht so recht, was eigentlich deine Zielgruppe ist? Stichwort hier: Social Media. Sieh zu, dass du dir eine Facebook Unternehmensseite anlegst und versuche deine Facebook Ads auf verschiende Zielgruppen zuzuschneiden. Du wirst schon bald erkennen können, wer dein Produkt interessant findet und wer dich wegklickt. Auf jeden Fall, gewinnst du damit einige neue Erfahrungen und das ist in der Online Welt mehr als Gold wert.

 

Beste Grüsse aus dem Büro

NEUBOX AG

Website-Optimierung – Erste Schritte

Du hast deine Domain registriert, deine Unternehmens – Website von einem professionellen Webhosting – Provider hosten lassen und du bist bereit, deinen Kunden den optimalen Service zu liefern. Das Problem ist nun aber, dass deine Kunden deine Website nicht finden. Vor allem für KMUs kann es anfangs besonders mühsam sein, von potenziellen Kunden online entdeckt zu werden. Das liegt schlichtweg daran, dass die Suchmaschinen deine Website nicht unter den Top – Sucheinträgen listet. Damit dies der Fall ist, musst du ein paar elementare Aspekte beachten.

Keywords richtig positionieren

Mit deinem Unternehmen operierst du in einer ganz speziellen Branche, die ihre eigenen Keywords hat. Mit Keywords meine ich Schlagworte oder Produktbezeichnungen. Kunden geben in Suchmaschinen dann genau diese Fachausdrücke ein. Wenn du jetzt also entdeckt werden möchtest, müssen diese Keywords auf deiner Website vorkommen. Deswegen ist es so essenziell, dass der Inhalt deiner Website auf die relevanten Suchbegriffe der potentiellen Kunden abgestimmt ist und die Keywords auf deiner Website richtig platziert sind.

Eines der wichtigsten Basiselemente deiner Website – Optimierung ist, dass für deine wichtigsten Keywords eine extra Seite deiner Website zur Verfügung gestellt wird. Vor allem sollte das Keyword nicht nur einmal, sondern mehrmals auf der Webseite vorkommen. Wenn du das beachtest, hast du den ersten Schritt deiner Website – Optimierung absolviert. Achte darauf, dass das Keyword in folgenden Teilen deiner Webseite vorkommt.

  1. 1.       Seitentitel der Webseite
  2. 2.       URL Adresse der Webseite
  3. 3.       Überschriften auf der Webseite
  4. 4.       Texte auf der der Webseite
  5. 5.       Interne Links auf der Webseite

Domain fishing – Wie sicher sind deine Daten?

Falls du eine Domain nicht erreichen kannst, bzw. der Inhalt der von dir angeforderten Domain ein anderer ist, als du erwartet hast, könnte es sein, dass dein PC von einem Virus befallen ist, der deine Domain – Aufrufe verdeckt und anderweitig weiterleitet. Hört sich vielleicht beim ersten Lesen etwas hart an, ist aber gut möglich.

Domain Umleitung ins Verderben

Diese Viren gibt es nun schon seit geraumer Zeit. Sie verändern die Hosts Datei der Computer für bestimmte Domain – Anfragen indem illegalerweise DNS – Domain Einträge gesetzt werden die bei dem Versuch einer Domain aufzurufen, nicht die original Domain Inhalte wiedergibt. Die Domain – Inahlte werden dann über DNS zu anderen Domain – Servern umgeleitet und nach der Auswertung deiner eingegeben Domain – URL  andere Domain Inhalte angezeigt. Wenn du Glück hast, sind die Domain -Inahlte nur leicht versetzt und du bekommst nur lästige Werbung zu sehen.  Im schlimmsten Fall können z.B. sensible Bank Daten an eine andere Domain weitergeleitet werden.

Sicherheit geht vor

Eine professionelle Software kann Wunder bewirken. Bereits kostenlose Virenprogramme wie ANTIVIR und NORTON können dir helfen, dich vor fiesen Domain – Fischern zu bewahren. Natürlich muss die Software im Vornherein installiert werden, um den Zugriff auf eine Domain zu sichern.  Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein PC bereits von Viren befallen ist, kannst du jederzeit kostenlos unter http://www.dns-ok.de testen wie es um dich und deine Domains steht.

Also dran denken, ein Virenprogramm und sichere Domains sind schon die halbe Miete um dem Domain fishing zu entgehen.

 

NEUBOX AG

Preis von Domain und Webhosting bei NEUBOX

Du möchtest deine Geschäftsidee also nun auch online präsentieren, bist aber komplett neu in diesem Feld und weisst nicht welche Kosten auf dich zukommen? Wir erklären dir heute, welche Kosten ganz zu Anfang auf dich zukommen. Du wirst überrascht sein, wie günstig Webhosting mit NEUBOX ist.

Punkt 1: Domain registrieren

Gleich vorweg, NEUBOX bietet schweizweit mittlerweile die günstigsten Domains an. Wenn du z.B. dein Geschäft mit einer .ch Domain repräsentieren möchtest, würdest du bei NEUBOX jährlich 14.90CHF für die Domain zahlen, was wiederum ca. 1.20CHF im Monat bedeutet. Mit der .com Domain wären es sogar nur 11.90CHF, also weniger als 1CHF im Monat. Nicht schlecht für Top – Level  - Domains.

Punkt 2: Webhosting

Auch hier gleich vorweg: NEUBOX bietet schweizweit eines der günstigsten Webhosting Angebote an. Das Standardpaket Tell it gibt es demnach schon für 59CHF im Jahr, was wiederum knapp 5CHF im Monat bedeutet. Dieses Webhosting Angebot beinhaltet alles, was du für einen professionellen Online -Auftritt benötigst, inklusive der gratis Domain – Registrierung.

Mit diesen beiden Punkten, der Domain – Registrierung und dem Webhosting von NEUBOX, hast du schon einmal den grössten Teil der Kosten abgedeckt. Um deine Website über Social Media Netzwerke wie Facebook zu promoten, bräuchtest du noch ein kleines monatliches Budget, das ungefähr dem des Webhosting Pakets entspricht, aber optional ist.  Domain registrieren, Webhosting – Angebot aussuchen und Werbung sind also deine ersten Kosten zum professionellen Online Auftritt. Für noch mehr Informationen über deinen Onlinen Auftritt, check unsere Handbücher aus.

 

Beste Grüsse aus dem Büro

NEUBOX AG

Domains & Webhosting

Einer unserer Kunden hatte kürzlich eine Frage bezüglich des von ihm registrierten Domain Namens. Unser Kunde wunderte sich darüber, wieso er weiterhin für einen, von ihm registrierten Domain Namen, jährlich eine Gebühr bezahlen müsste, obwohl er doch der rechtmässige Besitzer der Domain wäre.

Das ist auch korrekt. Jeder, der eine Domain bei einem Webhosting – Unternehmen registriert, ist der rechtmässige Besitzer des Domain Namens. Man muss hier jedoch beachten, dass die Registrierung eines Domain Namens eher der Miete eines Appartments entspricht, als dem gesamten Kauf des Grundstücks. Dir gehört also die Domain, solange du jährlich den Vertrag mit dem Webhosting – Provider erneuerst.

Für den Fall, dass du nicht daran interessiert bist, den Domain Namen mit dem Webhosting – Provider zu verlängern, bekommst du kurz vor Ablauf der Frist vom Webhosting – Provider noch einmal die Frage gestellt, ob du den Vertrag verlängern möchtest oder nicht. Wenn du nicht daran interessiert bist, den Domain Namen zu verlängern, wird das Webhosting – Unternehmen deine Registrierung  kostenlos auslaufen lassen.

Website erstellen für Anfänger – Teste und promote deine Website

Schritt 4: Teste deine Website

Sobald du die ersten drei Schritte zur Erstellung deiner Website abgeschlossen hast, geht es ans Eingemachte. Wie wirkt deine Website, wenn sie online ist? Wie wirkt deine Website mit verschiedenen Browsern, z.B. Google Chrome oder Firefox? Check deine Website mit den verschiedenen Browsern auf mögliche Fehler, um diese direkt im Keim auf deiner Website zu ersticken. Wenn du keine weiteren Fehler auf deiner Website findest, lass deine Website noch einmal von einer anderen Person überprüfen. Danach sollte deine Website online gehen.

Schritt 5: Promote deine Website

Search Engine Optimization ist für den Laien ein relativ kompliziertes Feld, jedoch kannst du mit etwas Hilfe die Grundvoraussetzungen für ein besseres Google-Ranking leicht verstehen. NEUBOX bietet dir zum Beispiel den kostenlosen SEO Guide zum Herunterladen an. Ein starkes Google-Ranking ist für deine Website von höchster Priorität. Kunden finden dich leichter auf der Google Seite 1, als auf Google Seite 5.

 

Für den Anfang kannst du dir mit den 5 Schritten einen guten Überblick verschaffen, was du alles zu tun hast, wenn du dein Unternehmen auch im Internet präsentieren möchtest. Behalte in Erinnerung, dass der Domain Name repräsentativ für dein Unternehmen ist, und dass das günstigste Webhosting – Unternehmen auch nicht unbedingt das effektivste ist. Achte darauf, dass dir dein Webhosting – Provider einen gescheiten Sitebuilder zur Verfügung stellt, mit dem du deine Website kinderleicht selber zusammenbauen kannst. Wenn das Grundgerüst steht, teste, ob deine Website auch einwandfrei läuft und zu guter Letzt promote deine Website im Internet, damit du gesehen wirst.

In diesem Sinne, ein frohes Schaffen!

NEUBOX AG

Website erstellen für Anfänger – Domain, Webhosting und Website

Du hast eine Geschäftsidee oder ein bereits laufendes Unternehmen und willst dieses jetzt auch online präsentieren? Wir zeigen dir heute die ersten Schritte, wie du erfolgreich deine Website erstellen kannst.  Zur Hilfe sind auch einige ältere Artikel mit noch mehr Hintergrundinformationen zu den Themen, Webhosting, Domain registrieren und Website erstellen, im Archiv vorhanden.

Schritt 1: Besorge dir deine Domain

Wie einem vorherigen Artikel beschrieben, ist die Auswahl deines Domain Namens von hoher Wichtigkeit. Der Domain Name ist das Aushängeschild deiner Website und sollte mit Bedacht gewählt werden. Wenn du dich für einen Domain Namen entschieden hast, solltest du ihn nicht ohne weiteres ändern, da deine Kunden den Domain Namen mit deinem Unternehmen in Verbindung setzen.

Schritt 2: Das richtige Webhosting – Unternehmen auswählen

Preis ist nicht alles beim Webhosting. Deswegen solltest du vor kostenlosen Webhosting – Angeboten einen Bogen machen. Wenn du eine kommerzielle Website hast, solltest du dich darum bemühen, das passende Webhosting – Unternehmen für dein Hosting zu engagieren. Bei der Auswahl des Webhosting – Providers solltest du daher vor allem auch auf den angebotenen Service Wert legen.
Wenn du dich für einen Webhosting  – Anbieter entschieden hast, gilt es dort auch deine Domain zu registrieren.

Schritt 3: Das Design deiner Website

Viele Webhosting – Provider bieten einen sogennanten Sitebuilder in ihrem Hosting – Angebot an. Mit diesem Sitebuilder kannst du deine Website so kreieren wie du es möchtest. Für gewöhnlich braucht man dafür nicht allzuviel Zeit und kompliziert ist es auch nicht. Wenn du jedoch Schwierigkeiten bei der Erstellung deiner Website hast, sollte der Webhosting – Provider, bei dem du deine Domain registriert hast, dich auch tatkräftig unterstützen.

 

Beste Grüsse aus dem Büro

Vorsicht vor kostenlosen Domains!

In einem vorherigen Beitrag haben wir über die Tücken des kostenlosen Webhosting berichtet. Heute berichten wir euch über Lockangebote kostenloser Domains. Ähnlich wie bei den kostenlosen Webhosting – Unternehmen gibt es eine Reihe Nachteile bei kostenlosen Domain – Anbietern.

Bei kostenlosen Domains immer genau hinschauen

Um es vorab zu sagen: Angebote zu kostenlosen Domains müssen genauestens durchleuchtet werden, um nicht auf die dubiosen Tricks einiger Scharlatane reinzufallen. Es muss dir auch hier bewusst sein, dass niemand etwas zu verschenken hat, auch Domainprovider nicht.

Wege, wie der Provider trotzdem an deiner neuen „kostenlosen“ Domain profitieren könnte, wäre z.B. die Platzierung seiner Werbung oder der Werbung Dritter beim Aufrufen deiner Domain. Ein weiterer Weg wäre die Verlinkung deiner Domain auf eine dritte Domain, dessen Inhalt du nicht kontrollieren kannst.

Es könnte auch passieren, dass, wenn du dich dafür entscheidest , deine Domain zu einem anderen Domain – Provider zu transferieren, plötzlich horrende Kosten auf dich zukommen, da es nunmal kleingedruckt in den AGBs des Domain – Providers stand. Auch ist es sehr beliebt, dir Rechnungen für zu grossen Traffic, den deine Domain vermeintlich verursacht hat, zuzusenden.

Vorsicht vor kostenlosen Domains!

Vorsicht ist also geboten, wenn du kostenlos eine Domain registrieren möchtest. Immer wieder kommt es vor, dass kostenlose Domain – Provider sich urplötzlich als kostenpflichtig ausgeben. Deshalb ist es immens wichtig, dir die Domainbestimmungen durchzulesen, um nicht in die selbe Domain – Falle zu treten wie viele andere vor dir. Wir empfehlen dir, deine Domains bei einem seriösen Provider registrieren zu lassen.

Davon mal abgesehen: Die günstigsten Domains in der Schweiz findest du bei NEUBOX.

 

Beste Grüsse aus dem Büro