Webhosting und Datenuploads

Es gibt Daten, die sollte man nicht einfach bei seinem Webhosting Anbieter hochladen. Das sind die Daten, die dich in Schwierigkeiten bringen können. Das sollte dir bewusst sein, bevor es zu Missverständnissen mit deinem Webhosting Provider kommt. Daten, die du auf keinen Fall bei deinem Webhosting Anbieter hochladen solltest, sind z.B. dein Lieblingsfilm oder deine Lieblingsmusik. Wenn du kein Recht darauf hast, diese Dateien hochzuladen, ist es simpel gesagt illegal. Im besten Fall erinnert dein Webhosting Provider dich an seine AGBs, im schlimmsten Fall erhälst du einen Brief vom Staatsanwalt.

Wenn dein Webhosting nicht aus dem trendigen Cloud – Hosting besteht, solltest du auch auf das Backup deiner Website acht geben. Es macht sicherlich auf den ersten Blick Sinn, das Backup direkt bei deinem Webhosting Provider hochzuladen, jedoch läufst du Gefahr, bei einem möglichen Serverschaden sämtliche Daten auf einmal zu verlieren. Viel mehr Sinn würde es machen, deine Daten auf einem externen Speicher abzulegen und nicht auf deinem Webhosting Konto.

In diesem Sinne…Beste Grüsse aus dem Büro

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>